Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE im LVR

Vor der eigenen Tür – LINKE fordert Braillebeschriftungen beim LVR

Zum Tag der Brailleschrift (4.1.) beantragt die Linksfraktion im Landschaftsverband Rheinland (LVR) eine Brailleschrift-Beschilderung in allen Liegenschaften des LVR. Die zusätzlichen Türbeschilderungen sollen denselben Informationsgehalt haben wie die Beschilderung in Schwarzschrift.

Auf diesem Wege könne der Landschaftsverband sprichwörtlich vor der eigenen Haustür einen Beitrag zur Barrierefreiheit leisten. Der Antrag wird im Personalausschuss und im Inklusionsausschuss beraten, die Beschlussfassung findet im Landschaftsausschuss statt. „Mit seinem eigenen Aktionsplan ‚Gemeinsam in Vielfalt‘ hat sich der Landschaftsverband in der Zielrichtung 5 die Aufgabe zur Barrierefreiheit in den Liegenschaften gegeben“, erinnert Lara Basten, die DIE LINKE im Personalausschuss und in der Landschaftsversammlung vertritt. „Dies umfasst neben der baulichen Zugänglichkeit auch die eigenständige Möglichkeit von blinden oder stark seheingeschränkten Menschen, Räumlichkeiten selbstständig aufsuchen zu können.“ „Für Barrierefreiheit bedarf es eines Leitsystems ebenso wie die Ausweisung der einzelnen Räumlichkeiten. Büro, Sozialräume und Sanitärräume müssen alle ausreichend gekennzeichnet sein“, unterstreicht die Fraktionssprecherin Ulrike Detjen. „Dazu jedoch reicht die bloße Zimmernummer nicht aus. Alle notwendigen, in Schwarzschrift angezeigten Informationen müssen sich in Braille wiederfinden, um ein selbstständiges Bewegen im LVR zu erleichtern“, ergänzt ihr Ko-Sprecher Jürgen Zierus.

Weiterhin verweist Lara Basten darauf, dass die unterzeichnenden Staaten, darunter die Bundesrepublik in Artikel 9 (2d) der UN-Behindertenrechtskonvention vereinbarten, „geeignete Maßnahmen“ zu treffen, „um in Gebäuden und anderen Einrichtungen, die der Öffentlichkeit offenstehen, Beschilderungen in Brailleschrift und in leicht lesbarer und verständlicher Form anzubringen“. Was die Linksfraktion beantrage, sei nicht revolutionär, sondern sollte längst selbstverständlich sein. Wichtig sei der LINKEN zudem, für die Beschriftungen gemäß der LVR-eigenen „Zielvereinbarung zur Herstellung von Barrierefreiheit zwischen dem Landschaftsverband Rheinland und den Verbänden von Menschen mit Behinderungen“ eine Beteiligung der fachkundigen Behindertenverbände vorzunehmen.

Antrag

Kontakt

Landeshaus
Kennedy-Ufer 2, 50679 Köln

Postanschrift:
LVR, 50663 Köln
Tel. 0221/809-7666
oder -7612
Fax 0221/8284-4461
Email: die.linke(at)lvr.de

Bürozeiten:
MO bis FR
09:00 - 16:00

Mitarbeiter:innen der Geschäftsstelle

Wilfried Kossen
Fraktionsgeschäftsführer
Ansprechpartner für den Arbeitskreis Haushalt, Personal, Finanz und den Arbeitskreis  Kultur, Umwelt, Bau, Mobilität
Tel.: +49221 809 7661
Email: wilfried.kossen@lvr.de

Anna Lüttgen
Fraktionsassistentin
Ansprechpartnerin für den Arbeitskreis Soziales/HPH und den Arbeitskreis Krankenhäuser/Gesundheit
Tel.: +49221 809 7666
Email: anna.luettgen@lvr.de

Alban Werner
Fraktionsassistent
Ansprechpartner für den Arbeitskreis Schule/Jugend und den Arbeitskreis Inklusion
Tel.: +49221 809 7612
Email: alban.werner@lvr.de

Finde uns auf Facebook!

Hier geht es zu unserer Facebook-Seite!

Reichtumsuhr

Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de